logo

 

Home
Aktuelles
Verein
Jugendschach
Agenda
Turniere
SMM
SGM
Schachlinks

SMM 2011

 

Nationalliga B

SG Baden 1

1. Runde

Baden 1 - Winterthur 2 = 4½ : 3½

Erfreulicher "Startsieg" für die 1. Mannschaft der SG Baden in der Nationalliga B! 

Zwei wertvolle Mannschaftspunkte konnten sich die "Erstteamler der SG Baden" mit ihrem "Mannschaftssieg" gegen "Winterthur 2", bei der 1. Spielrunde, gutschreiben lassen! Massgeblich dazu beigetragen haben Gligor Milosevic und Stefan Bouclainville, welche ihre Partien gewannen. Aber auch die übrigen Badener Mannschaftsmitglieder waren mit ihren "Remispartien", gegen mehrheitlich stärkere Gegner, für den "Mannschaftserfolg" mitverantwortlich. Einzig Donjan Rodic, musste sich, nach "Caro-Kann-Eröffnungsproblemen", geschlagen bekennen.

2. Runde 

Baden 1 - Mendrisio 1 = 1½ : 6½

Eindeutige Niederlage der "Badener Erstteamler" gegen den äusserst starken Gruppenfavoriten aus dem Tessin! 

Man wusste im voraus, dass die Trauben gegen "Mendrisio 1" sehr hoch hängen würden! Da auch noch vier, der "stärksten Stammspieler" der 1. Mannschaft der SG Baden", abwesend waren, konnte es eigentlich nur noch darum gehen, ein möglichst "ehrenvolles Resultat", gegen den "Kronfavoriten" der "Nationalliga B-Ostgruppe", zu erzielen. Eine ausserordentliche Leistung, in der "Badener Mannschaft", lieferte, am 1. Brett, Stefan Bouclainville (2229 Elo-Punkte), gegen Fabio Bellini (2511 Elo-Punkte!), ab. In einer kampferfüllten Partie, welche über 66 Züge ging, trotzte der Badener, dem "Starspieler" von Mendrisio, ein "Remis" ab! Ebenfalls ist das Remis des, von der 3. Mannschaft der SG Baden eingesprungenen, André Brunner, zu erwähnen. Auch er erzielte, gegen den stärker eingeschätzen Alec Salvetti (mit 235 Elo-Mehrpunkten) ein beachtenswertes Remis. Es kam, erst nach 46 Zügen, in einer gleichwertigen Endspielstellung zu Stande. Das dritte "Remis" wurde sehr rasch vereinbart, denn bereits, nach 13 Eröffnungszügen, spielten Donjan Rodic, (SG Baden) und Emiliano Aranovitch (SK Mendriso) nicht mehr weiter. Dies waren die total 1 1/2 Einzelpunkte, welche die "Badener" schlussendlich erobern konnten!

3. Runde

Luzern 2 - Baden 1 = 2 : 6

Ueberraschend deutlicher Mannschaftssieg der "1. Mannschaft der SG Baden" über "Luzern 2" ! 

Mit diesem Mannschaftserfolg installierte sich das "Badener Team" im Mittelfeld der momentanen "Zwischenrangliste" der Nationalliga B (Ost)! Erwähnenswert ist dabei, dass kein Mannschaftsmitglied der "Bäderstädter" bei diesem Wettkampf, in der "Innerschweiz", verlor. Neben 4 Vollerfolgen für Baden, gab es ebenfalls noch 4 Remis. Ein Grund dafür war sicher, dass man, in "Vollbesetzung" (mit einem "Mannschaft-Durchschnitt", von 2214 Elo-Punkten"), antreten konnte!

4. Runde

Baden 1 - Engadin 1 = 3½ : 4½

Knappe Niederlage gegen "Engadin 1"! 

Dafür wurden unsere "Erstteamler", im Kommentar der SMM-Leitung als "sehr faire Mannschaft" besonders erwähnt! 

Da der Engadiner Spitzenspieler, Jonas Wyss, aus beruflichen Gründen, erst eine Stunde später, in Baden antreten konnte, fragte nämlich die Mannschaftsleitung von "Engadin 1" an, ob man den Wettkampf, eine Stunde später, als vom Reglement vorgesehen, beginnen könnte. Die "Mannschaftsleitung von SG Baden 1" stimmte diesem Gesuch zu, was wirklich eine "sehr faire Geste" war! 

Für den fehlenden "Spitzenbrettspieler", Klaus Klundt (2393 Elo-Punkte), setzte sich, für die Badener, Jürgen Orlowski (2268 Elo-Punke), ans Spitzenbrett, um dann gegen den äusserst starken und bekannten Engadiner Meisterspieler, Jonas Wyss (2333 Elo-Punkte) anzutreten. Orlowski verlor dann die spannende Partie, am 1. Brett, und der Engadiner Vorreiter konnte damit einen entscheidenden "Brettpunkt", für den Mannschaftssieg der Engadiner, beisteuern. Für das Badener Team errangen Stefan Boclainville und Werner Brunner, an ihren Brettern drei und sechs, gegen Benedict Hasenrohr und Toni Preziuso, Siegespunkte. Am Schluss des Wettkampfes, kämpfte Heinz Schaufelberger, gegen den bekannten, Valery Atlas, alleine, wirklich vorbildlich, um mit einem "Remis", in einem Endspiel mit einem "Minusbauern", dem "Badener Team", doch noch ein unentschiedenes Wettkampfergebnis zu bescheren. Es sollte nicht sein und so ging der Wettkampf, für unsere "Erstteamler", halt knapp verloren.

 Mit 4 Mannschaftspunkten, nach gespielten 4 Runden, ist unsere 1. Mann-schaft im "Mittelfeld" der Nationalliga B-Zwischentabelle. Beim nächsten Wettkampf, gegen die Tessiner "Bianco-Nero -Lugano 1", wäre nun ein Mannschaftssieg sehr wichtig, damit man keine "Abstiegssorgen" bekommt!

5. Runde 

Bianco Nero-Lugano 1 - Baden 1 = 2 1/2 : 5 1/2 

Ein sehr wertvoller "Auswärts-Mannschaftssieg" unserer 1. Mannschaft im Tessin, um sich in einem "beruhigendem Mittelfeldplatz" der "Nationalliga B" zu etablieren! 

In dieser SMM-Runde konnten unsere "Erstteamler", in "Bestbesetzung", zum Auswärtswettkampf, nach Lugano, reisen! Dies war auch nötig, denn die Begegnung war "wegweisend", ob man sich, bei einer ev. "Mannschaftsniederlage, mit "konkreten Abstiegssorgen", hätte herumschlagen müssen! Das "Badener Team" erfüllte die Erwartungen jedoch voll und ganz! An den beiden "Spitzenbrettern" wurde gewonnen! Am dritten Brett gab es ein Remis und, an den mittleren Brettern 4 und 5, fuhr man ebenfalls "Siege" ein! An den hinteren drei Brettern, gab es zwei Remis und so konnte, die einzige Niederlage, am am 7. Brett, den Badener Mannschaftssieg nicht mehr gefährden! Damit konnten Mannschaftsleiter Helmut Eidinger und sein Team, recht beruhigt die "Sommerferien" antreten!

6. Runde

Zürich 2 - Baden 1 = 1 : 7

"Kantersieg" der 1. Mannschaft der SG Baden gegen das zweite Team der Schachgesellschaft Zürich! 

Das man derart hoch gegen "SG Zürich 2" gewinnen würde, konnte man eigentlich nicht unbedingt erwarten. Aber keine einzige Partie verloren unsere "Erstteamler" in diesem Wettkampf, was eigentlich schon erstaunlich war, denn "SG Zürich 2" hatte einen "Elo-Durchschnitt von 2202" und "SG Baden 1" einen solchen von "2221". Mit diesem hohen "Mannschaftserfolg" hisste sich unsere 1. Mannschaft auf den erfreulichen 2. Zwischenrang der "Nationalliga B-Tabelle" und kann damit, den noch ausstehenden Wettkämpfen der SMM-Saison 2011, zuversichtlich entgegensehen!

7. Runde

Baden 1 - Tribschen 1 = 4½ : 3½

Dank einem knappen Mannschaftssieg bleibt die 1. Mannschaft der SG Baden auf dem 2. Rang ihrer "Nationalliga B- Gruppe"! 

Ohne ihren Spitzenspieler Klaus Klundt (2404 Elo Punkte) trat das erste Team der SG Baden, gegen den Tabellenletzten "Tribschen/Luzern 1" an. Dies war sicher auch ein Grund, warum die Begegnung, gegen "Tribschen 1", nur äusserst knapp zu Gunsten, unserer 1. Mannschaft verlief. Heinz Schaufelberger, Panos Adamantidis und Donjan Rodic legten mit ihren "Brettsiegen" den Grundstein zum Mannschaftserfolg. Aber schlussendlich hing das erfolgreiche Mannschaftsergebnis von der letzten, noch gespielten Partie, zwischen Werner Brunner und Albert Gabersek ab. Trotz einem "Minusbauern" konnte der Badener das Endspiel, mit je einem Springer und 1 gegen 2 Bauern, schiesslich gekonnt "Remis" halten, was zum knappen Mannschaftssieg unbedingt notwendig war. Mit dem 2. Zwischenrang und den bisher erreichten 10 Mannschaftspunkten, können unsere "Erstteamler" den letzten zwei Spielrunden 8 und 9, gegen "Nimzwowisch-ZH 1" und "Bodan" 1 (Bodenseeschach- vereinigung" "unbeschwert" entgegensehen! Schon jetzt gratulieren wir Mannschafts leiter, Helmut Eidinger und seinen "Mannschaftskollegen", zu dieser erfolgreichen "Nationalliga B-Saison 2011"!

8. Runde

Baden 1 - Nimzowitsch 1 = 3 : 5

9. Runde

Bodan 1 - Baden 1 = 4 : 4

Rang Club MP EP
1. Mendrisio 1 18 57½
2. Winterthur 2 14 40
3. Baden 1 11 39½
4. Zürich 2 10 31½
5. Engadin 1 8 36
6. Bodan 1 7 33
7. Luzern 2 7 32
8. Bianco Nero 1 6 34
9. Nimzowitsch 1 5 27½
10. Tribschen 1 4 28

Direktlink zu Einzelresultaten von SG Baden 1 auf SSB-Hompage (Nationalliga B Ost)

 

2. Liga

SG Baden 2

1. Runde

St. Gallen 3 - Baden 2 = 2 : 4

Die "Zweitteamler der SG Baden" mussten sich den SMM-Startsieg, auswärts, in St. Gallen, hart erarbeiten! 

Man hatte sich das eigentlich, gegen "St. Gallen 3", etwas leichter vorgestellt! Aber schlussendlich konnte unser zweites Team doch noch, mit einen 4 : 2 Mannschaftssieg, nach Hause fahren. Junior Sai Sakrishnan und Ivan Wintner konnten dabei ihre Partien gewinnen! Positiv: Keine Partie ging, für das Badener Team, verloren!

2. Runde

Baden 2 - Höngg 1 = 2 : 4

Unerwartete Niederlage der zweiten Mannschaft der SG Baden gegen Höngg 1!

Eigentlich ging man recht zuversichtlich in diesen SMM-Wettkampf. Es sah auch sehr gut aus, denn an vier, von den sechs Brettern, wiesen unsere "Zweitteamler" mehr "Elo-Punkte" aus. Aber wieder einmal, stellte sich heraus, dass unterschiedliche "Elo-Punkte-Stärken" nicht immer massgebend sein müssen! Auf "Badener Seite" konnten nur Stanislav Valencak und "Teamneuling" Frank Klein ihre Partien gewinnen und das reichte halt, gegen die "Hoengger", nicht!

3. Runde

Glarus 1 - Baden 2 = 1½ : 4½

Die 2. Mannschaft der SG Baden gewinnt, auswärts, gegen das starke "Glarus 1"!

Verstärkt durch Helmut Eidinger (vom Kader der 1. Mannschaft der SG Baden) reiste man nach Glarus. In einem "hartumkämpften" Wettkampf konnten unsere "Zweitteamler" schliesslich, eindeutig, beide "Mannschaftspunkte" nach Hause bringen. Erwähnenswert ist dabei die dramatische Partie von Stanislav Valencak (SG Baden 2 / 1966 Elo-Punkte) gegen den stärksten Glarner, Oswald Bürgi (2148 Elo-Punkte), welche vom "Badener" in einem "taktischen und publikumswirksamen" "Husarenritt" gewonnen wurde!

4. Runde

Baden 2 - Zürich 3 = 4 : 2

Mit einem Sieg gegen das dritte Team der Schachgesellschaft Zürich setzten sich unsere "Zweitteamler" auf den 2. Zwischenrang ihrer 2. Liga- SMM-Gruppe! 

Matthias Saurer, Stanislav Valencak und Frank Klein legten, mit ihren Siegen, an den "mittleren Brettern", drei bis fünf", die Grundlage für den "Badener Mannschaftserfolg", gegen die starken Vertreter der Schachgesellschaft Zürich. Beim nächsten Wettkampf trifft unsere 2. Mannschaft, zu Hause, auf einen weiteren starken Zürcher Vertreter: "SK Nimzowitsch-ZH 3". Die "drittplatzierten" Nimzowitschler, werden ein echter Prüfstein sein, ob unsere "Zweittamler", wirklich auf einen der beiden, "aufstiegswettkampfberechtigten", Schlussränge 1 oder 2 schielen dürfen!

5. Runde

Baden 2 - Nimzowitsch-Zürich 3 = 4 : 2 

Mit einem weiteren 4 : 2 Heimerfolg mischt unsere 2. Mannschaft weiterhin um einen "Aufstiegswettkampf-Platz 2./1. Liga" mit! 

So einfach war die ganze Sache gar nicht! Drei "Stammspieler" (Frank Klein, Joachim Waffenschmidt + Ivan Wintner) waren in den Ferien! Und zwei Tage vor dem Wettkampf sagte, mit Matthias Saurer, ein weiterer "Stammspieler", ganz unerwartet, wegen Krankheit, ab! In verdankenswerter Weise, sprang dann, kurzfristig, von unserer 4. Mannschaft, der spielstarke Junior, Philip Meister ein! Und, er erzielte ein "Remis"! Unsere "Zweitteamler" mussten zwar, am "Spitzenbrett, eine Niederlage einstecken. Aber an den übrigen Brettern war man dafür sehr erfolgreich! Am längsten spielte Jean-Pierre Z'Berg! Sein harterkämpfter Sieg, am 2. Brett, sicherte dann schliesslich auch den wichtigen "Mannschaftserfolg"!

6. Runde

Baden 2 - Réti 2 = 2½ : 3½

Knappe Niederlage unserrt "Zweitteamler" gegen den favorisierten "Tabellenführer"!

Durch die spielstarken Zuzüge der 1. Mannschaft des Schachkubs Réti erstarkte auch die 2. Mannschaft dieses "Zürcher Klubs"! Trotzdem ging das Resultat dieses Spitzenkampfes, zwischen dem souveränen Tabellenersten "Réti-ZH 2" und dem Tabellenzweiten "SG Baden 2", recht knapp aus! Das bewies die Tatsache, dass 5 Partien mit einem "Remis" endeten. Nur gerade am 5. Brett, konnten die Zürcher einen "Vollerfolg" für sich buchen, welcher dann den Wettkampf entschied. Unsere zweite Mannschaft hat aber trotzem immer noch die reelle Chance, mit einem Wettkampfsieg, in der bevorstehenden, letzten SMM-Runde, gegen "Zimmerberg 1", als "zweitplatziertes Team", einen "Aufstiegwettkampf" 2./1. Liga bestreiten zu können!

7. Runde

Zimmerberg 1 - Baden 2 = 1½ : 4½

Unsere zweite Mannschaft hat sich, auch dieses Jahr wieder, mit ihrem 2. Schlussrang, in ihrer 2. Liga-Gruppe, für einen "Aufstiegswettkampf 2./1. Liga", qualifiziert! 

Trotz personellen Absenzen gewannen unsere "Zweitteamler", auswärts in Horgen, ohne grosse Probleme, gegen "Zimmerberg 1". Ab Brett 4 war man dem gegnerischen Team eindeutig überlegen! Dank dem hervorragenden 2. Schlussrang, in ihrer starken 2. Liga-Gruppe, steht man wieder einmal in einem "Aufstiegswettkampf, von der 2. in die 1. Liga"! Den Beteiligten sei auch, an dieser Stelle, zu diesem neuerlichen Erfolg recht herzlich gratuliert! Beim "Aufstiegswettkampf" trifft unsere 2. Mannschaft auf das favorsierte, "St. Gallen 2"! Nach "Elo-Punkten" eine haushoch favorisierte Mannschaft, welche in ihrer 2. Liga- Gruppenmeister wurde. Es wäre sehr wünschenswert, wenn unser Verein wieder eine "1. Liga-Mannschaft" bekäme! Ab der 1. Liga besteht ja eine Mannschaft aus 8 (statt 6) Spielern. Mit unserem sehr guten "Juniorenpotential" könnte man das Kader, einer, in der 1. Liga spielenden 2. Mannschaft, ideal auffüllen. Dazu würde dann unsere 2. Mannschaft dann wieder direkt nur eine Spielklasse unter der 1. Mannschaft (in der "Nationalliga B") spielen. Ob es diesmal (nach bereits 3 erfolglosen Versuchen) endlich zum Aufstieg reicht ? Auf alle Fälle: Viel Glück!

Rang Club MP EP
1. Réti 2 13 29½
2. Baden 2 10 25½
3. Zürich 3 10 23
4. Nimzowitsch 3 6 20½
5. Höngg 1 6 18½
6. St. Gallen 3 5 19
7. Glarus 1 5 18
8. Zimmerberg 1 1 14

Direktlink zu Einzelresultaten von SG Baden 2 auf SSB-Hompage (Ost 2)

 

3. Liga

SG Baden 3

1. Runde

Baden 3 - Lenzburg 2 = 4 : 2

Unsere "Dritteamler" gewinnen, das "Lokalderby", gegen "Lenzburg 2"! 

An den beiden ersten Brettern zwei Niederlagen, dafür, von Brett 3 bis Brett 6, lauter Partiesiege! So lautet die erfreuliche Bilanz unserer 3. Mannschaft beim SMM-Start, gegen "Lenzburg 2", in unserem Spiellokal "Kehl". Zum "Mannschaftserfolg" hat, mit seinem Partiesieg, auch unser Neumitglied, Frank Klein, beigetragen, welches wir herzlich willkommen heissen!

2. Runde

Baden 3 - Altdorf 1 = 5 : 1

Unsere "Dritteamler" punkten, mit ihrem zweiten Mannschaftssieg, weiter! 

Etwas überrascht war man schon, dass "SG Baden 3", gegen "Altdorf 1", sogar einen "Kantersieg" einfahren konnte! Altdorf hatte nämlich, in der 1. SMM-Runde, souverän, gegen "Baar 1", gewonnen. Mit vier "Einzelbrettsiegen" und zwei "Remis" fiel der "Mannschaftssieg" unserer "Badener Mannschaft" gegen die "Innerschweizer" recht eindeutig aus! Der, in der nächsten SMM-Runde, anstehende "Auswärts-Spitzenwett- kampf", gegen das ebenfalls "mannschafts-verlustpunktelose" "Goldau-Schwyz 1", wird nun die nächste grosse Bewährungsprobe sein!

3. Runde

Goldau-Schwyz 1 - Baden 3 = 5½ : ½

"Kanterniederlage" von "SG Baden 3" im "Auswärts-Spitzenkampf" gegen "Goldau-Schwyz 1" 

Obwohl unsere 3.-Teamler an den Brettern 2, 4, 5 + 6 mehr "Elo-Punkte" aufweisen konnen, musste das bisher erfolgreiche Team, die eindeutige Ueberlegenheit der Erstteamler von "Goldau 1" anerkennen. Den einzigen "halben Brettpunkt" für Baden, erkämpfte "Andreas Suter" (1865 Elo-Punkte), am 3. Brett, gegen "Peter Ziswiler", Goldau (2023 Elo-Punkte)!

4. Runde

Baden 3 - Luzern 4 = 2½ : 3½

Eine knappe Niederlage gegen die "Innerschweizer"! 

Durch diese weitere, knappe Mannschaftsniederlage, rutschten unsere "Drittteamler" ins "Mittelfeld" der "Zwischentabelle", ihrer 3.-Liga-SMM-Gruppe ab. André Brunner gewann zwar am 1. Brett und Robert Achermann buchte einen Sieg am 5. Brett. Aber das reichte leider nicht! Beim nächsten Wettkampf trifft man nun auf den Tabellenletzten "Emmenbrücke 1". Eine weitere Niederlage hiesse: "Abstiegssorgen"!

5. Runde

Emmenbrücke 1 - Baden 3 = 2 : 4

Ein wichtiger Mannschaftssieg, gegen "Emmenbrücke 1", für unsere "Dritt-Teamler", in der 3. Liga! 

Nach den zwei Niederlagen, gegen "Goldau-Schwyz 1" und "Luzern 4", musste sich unsere 3. Mannschaft plötzlich mit "Abstiegssorgen" befassen! Und dies, obwohl man ja in den letzten SMM-Saison sogar noch in der 2. Liga, gespielt hatte! Von der "Stamm-Mannschaft" fehlte Martin Abbühl, welcher heiratete, und dabei auch eine Delegation unserer SG Baden, an seinem "Hochzeitsfest" begrüssen durfte! Herzliche Gratulation und viel Glück! Für ihn sprang, Karl Wilhelm, am letzten Brett, ein! Das Team erspielte sich einen relativ sicheren 4 : 2 Sieg und belegt nun einen "Mittelfeldplatz", auch wieder mit "Aussichten nach oben"!

6. Runde

Baden 3 - Brunnen 1 = 4 : 2

Ein weiterer Vollerfolg unserer 3. Mannschaft! 

Nach einem etwas mühevollen Start in die diesjährige SMM haben sich unsere "Dritteamler" nun endgültig aufgefangen! Mit dem dritten Mannschaftsieg "en suite" hievte sich die Mannschaft nun auf den 3. Tabellenzwischenrang und mischelt nun auch wieder um einen der beiden "Aufstiegswettkampfplätze 1 und 2" mit! Der Mannschaftserfolg, gegen "Brunnen 1", konnte massgebend, vor allem, an den "hinteren Bretttern" (Siege von Andreas Suter, Klaus Sabo und Sebastian Durand) sichergestellt werden. Beim bevorstehenden "Auswärtswettkampf", der letzten SMM-Runde, gegen "Baar 1", entscheidet sich nun "wie der Hase läuft"!

7. Runde

Baar 1 - Baden 3 = 4 : 2

Eine doch etwas unerwartete Auswärts-Niederlage unserer 3. Mannschaft gegen "Baar 1"! 

Nach "Elo-Punkten" (Mannschaftsdurchschnitt "SG Baden 3 = 1889 / SK Baar 1 = 1747) hätte unser 3- Team eigentlich erfolgreich sein sollen Aber besonders an den hinteren Brettern, wurde, trotz höherer "Elo-Stärke", verloren. Immerhin landete unser 3. Team, mit dem 4. Schlussrang, im Mittelfeld dieser 3. Liga-Gruppe und der "Liga-erhalt" konnte früh sichergestellt werden.

Rang Club MP EP
1. Lenzburg 2 12 29½
2. Goldau-Schwyz 1 10 27½
3. Altdorf 1 9 24½
4. Baden 3 8 22
5. Luzern 4 7 22
6. Baar 1 5 15½
7. Brunnen 1 4 12½
8. Emmenbrücke 1 1 14½

Direktlink zu Einzelresultaten von SG Baden 3 auf SSB-Hompage (Zentral 4)

 

SG Baden 4

1. Runde

Baden 4 - Aarau 1 = 2 : 4

Unsere, aus der 4. Liga wiederaufgestiegene, 4. Mannschaft, verliert ihren ersten Wettkampf, in der 3. Liga, gegen "Aarau 1"! 

Eigentlich lag, für unsere 4. Mannschaft, ein "Mannschaftspunktegewinn", gegen die "Aarauer" drin! Aber es sollte nicht sein. Einzig Junior, Ray Middelhoven und Neumitglied, André von Ins, (herzlich willkommen!) konnten "Partiesiege" buchen. An den anderen Brettern wurde verloren! Als Ziel muss angestrebt werden: Mindestens "3. Liga-Erhalt"!

2. Runde

Baden 4 - Réti 5 = 3½ : 2½

In der 2. SMM-Runde 2011 der erste Sieg! 

Unsere 4. Mannschaft korrigierte die Niederlage, in der 1. SMM-Runde, gegen "Aarau 1", mit nun mit einem erfreulichen Mannschaftserfolg, gegen "Réti/ZH 5"! Gernot Ditten, Marcellus Geiser und Philip Meister konnten dabei ihre Partien gewinnen. Damit ist der Grundstein für eine positive SMM-Saison 2011, als "Aufsteigerteam" in der 3. Liga, gelegt.

3. Runde

EW Zürich 1 - Baden 4 = 3 : 3

"SG Baden 4" erreichte ein 3 : 3 Unentschieden gegen ein favorisiertes "Escher Wyss-Zürich 1"! 

Nachden Ray Middelhoven am 1. Brett gewonnen und Marcellus Geiser, am 3.Brett, verloren hatten, wurden die anderen Bretter, bis auf das Brett 5, "Remis" gegeben. An diesem Brett erwartete man, den "Mannschaftsieg" bringenden "Gewinnpunkt", des "Badeners", Karl Wilhelm. Aber seine "Mehrfigur", in Form eines "Läufers", vermochte er, infolge grosser "Zeitnot", nicht mehr "aktiv" ins Spiel bringen. So ging auch diese Partie, wie der gesamte Wettkampf, schliesslich halt auch noch "Remis" aus!

4. Runde

Baden 4 - Brugg 1 = 3½ : 2½

Ein doch etwas überraschender und umso erfreulicherer Sieg unserer "Viertteamler", gegen den Tabellenführer "Brugg 1"! 

Ray Middelhoven und André Von Ins legten den Grundstein zu diesem wichtigen Mannschaftserfolg. Da, am dritten Brett, der vorgesehene und aufgebotene "Brugger Spieler", nicht zum Wettkampf erschien, gewannen unsere "Viertteamler", an diesem Brett, einen "Forfaitpunkt". Somit konnte Stefan Rohner, mit seinem Remis, am letzten Brett, den Wettkampfsieg, für unsere 4. Mannschaft sicherstellen!

5. Runde

Döttingen-Klingau 1 - Baden 4 = 1 1/2 : 4 1/2 

Unsere 4. Mannschaft besiegt den Tabellenführer "Döttingen-Klingnau 1"! 

Auswärts, in Döttingen, wartete unsere 4. Mannschaft, in der 3. Liga, mit einer "Superleistung" auf! An den drei ersten Brettern wurde "schlankweg" gewonnen, Auffallend war dabei der Sieg des "Badener Mannschaftsleiters", Laurent Schnegg (1754 Elo) gegen Felix Keller (1915 Elo)! Und an den hinteren drei Brettern 4 bis 6, wurde der "Mannschaftserfolg", mit lauter Remisen, sichergestellt! Damit ist unsere 5. Mannschaft nun sogar, auf den 2. Zwischenrang, ihrer 3. Liga-Gruppe, vorgestossen! Aufstiegswettkampfträume sind nun durchaus erlaubt!

6. Runde

Baden 4 - IBM 1 = 3 : 3

"SG Baden 4" nun an der "Tabellenspitze"! 

Der Wettkampf gegen das "abstiegsgefärdete Team von "IBM 1" war äusserst hart umkämpft. Diesmal waren es die Bretter 4 und 5 (Ursula Wegmann und Philip Meister), welche wichtige "Vollerfolge", für das Badener Team, erringen konnten. Da die "Mitkonkurrenten" um die beiden "Aufstiegwettkampfplätze", in dieser Runde, ebenfalls Mannschaftspunkte abgaben, könnte dieses "Mannschaftsunentschieden", für unsere 4. Mannschaft, noch sehr wertvoll werden!

7. Runde

Letzi 1 - Baden 4 = 3 : 3

Unsere 4. Mannschaft erreicht, mit dem 3 : 3 Unentschieden, gegen "Letzi/ZH 1"und dem 2. Schlussrang, den "Aufstiegswettkampf" 3./2.-Liga"! 

Trotz einer "Forfaitniederlage", am 4. Brett, konnte unser viertes Team, in Zürich, einen wichtigen "Mannschaftspunkt" nach Hause bringen! Herzliche Gratulation zum bemerkenswerten 2. Schlussrang, in dieser 3. Liga-Gruppe! Als "Gruppen-Zweiter" bekommen es, unsere "Vierteamler" mit dem Gruppenersten, der Nachbar-Drittliga-Gruppe: "Lenzburg 2" tun. Auch eine sehr anspruchsvolle Aufgabe! Auf alle Fälle wünschen wir viel Glück!

Rang Club MP EP
1. Döttingen-Klingnau 1 9 23
2. Baden 4 9 22½
3. Brugg 1 8 23
4. Réti 5 8 22½
5. EW Zürich 1 8 21
6. Aarau 1 6 20½
7. Letzi 1 5 19½
8. IBM 1 3 16

Direktlink zu Einzelresultaten von SG Baden 4 auf SSB-Hompage (Zentral 3)

 

SG Baden 5

1. Runde

Baden 5 - Illnau-Effretikon 1 = 2½ : 3½

Niederlage, gegen "Illnau-Effretikon 1", beim "Startwettkampf, in der höheren 3. Liga!

Auch unsere 5. Mannschaft ist wieder einmal, von der 4. in die 3. Liga, aufgestiegen! Im "Start-Heimwettkampf", gegen "Illnau-Efretikon 1", musste man sich, "knapp", ge- schlagen geben. Patrick Fallet und Otakar Mares konnten ihre Partie gewinnen und Teamchef, Rolf Schaerer, spielte "Remis"! Aber das reichte leider nicht! Auch hier heisst das Ziel: In der 3. Liga bleiben!

2. Runde

Kaltbrunn 1 - Baden 5 = 4 : 2

Auswärtsniederlage unseres 5. Teams! 

Auch im zweiten SMM-Wettkampf, in der Spielsaison 2011, konnte unsere 5. Mannschaft keinen Wettkampferfolg bewerkstelligen. Allerdings scheint "Kaltbrunn 1" die stärkste Mannschaft, in dieser 3.-Ligagruppe zu sein. Einzig Otakar Mares konnte, in diesem Wettkampf, einen ganzen"Partierfolg", für sich, buchen. Es wird sich nun, in den weiteren Wettkämpfen, gegen anscheinend etwas schwächere Teams, zeigen, ob die "3.-Ligazugehörigkeit" gewahrt werden kann.

3. Runde

Wädenswil 2 - Baden 5 = 3½ : 2½

Unsere 5.-Teamler warten immer noch auf die ersten "Mannschaftspunkte"! 

Auch gegen das "2. Team des Schachklubs Wädenswil" verlor unsere "5. Mannschaft", auswärts, diesmal allerdings äusserst knapp! Es bleibt zu hoffen, dass nun, gegen die "papiermässig schwächeren" Mannschaften dieser 3.-Liga-Gruppe, die zum Ligaerhalt noch notwendigen "Mannschaftspunkte", doch noch eingefahren werden können!

4. Runde

Baden 5 - Dübendorf 2 = 4 : 2

Erster Mannschaftsieg unserer 5. Mannschaft in dieser SMM-Saison! 

Das war wichtig! Der erste SMM-Wetttkampfsieg wurde eingefahren. Patrick Fallet, Mannschaftsleiter Rolf Schärer und Otakar Mares gewannen ihre Partien und so konnten Ferdi Wehrle und Felix Müri, mit ihren Remis, den Mannschaftserfolg sichern. Es ist zu hoffen, dass damit der Anlauf, zum "3.Liga-Erhalt", für unsere "Fünftteamler" begonnen hat. Allerdings trifft man, bei nächsten SMM-Wettkampf, auf den Tabellenzweiten, "Zimmerberg 2". Das wird eine "echte Bewährungsprobe" sein!

5. Runde

Baden 5 - Zimmerberg 2 = 3 : 3 

Unser 5. SMM-Team trotzte dem Tabellenleader, "Zimmerberg 2", ein Unentschieden ab! 

Das war ein Kampf! Mannschaftsleiter Rolf Schärer sorgte am 3. Brett für einen "Badener Sieg". An den übrigen Brettern gab es "harterkämpfte" Remis. Nur am 6. Brett kamen die "Zimmerberger", ihrerseits zu einem "Vollerfolg". So trennte man sich dann halt schlussendlich, mit einem gerechten 3 : 3 Mannschafts-Unentschieden! Für den "3. Liga-Klassenerhalt" benötigen aber unsere "5.-Teamler", momentan an"drittletzter Stelle" der "Zwischentabelle" liegend, aber noch weitere "Mannschaftspunkte! Viel Glück!

6. Runde

Baden 5 - Sprengschach Wil 2 = 6 : 0

Ein 6 : 0 Sieg sichert unserer 5. Mannschaft endgültig den 3. Liga-Klassenerhalt! 

Das Badener-Team (von Mannschaftscaptain Rolf Schärer) war den "Sprengschächlern aus Wil" "haushoch" überlegen. Dazu gaben die Besucher das 6. Brett auch noch "forfait" verloren!

7. Runde

Schachkooperative 1 - Baden 5 =  5 : 1

"Kehrausmatch" ging, auswärts, gegen "Schachkooperative-Zürich 1", eindeutig verloren! 

Bei diesem Wettkampf wurden nicht alle "Standarspieler", unserer 5. Mannschaft, eingesetzt. Für unsere 5. Mannschaft ging es um nichts mehr, denn der "3. Liga-erhalt" war bereits sichergestellt! Trotz dem hohen Sieg muss "Schachkooperative 1", als "Zweitletzter", in die 4. Liga absteigen.

Rang Club MP EP
1. Illnau-Effretikon 1 12 29½
2. Kaltbrunn 1 11 26½
3. Zimmerberg 2 10 24
4. Sprengschach Wil 2 6 17
5. Baden 5 5 21
6. Wädenswil 2 5 15
7. Schachkooperative 1 4 19½
8. Dübendorf 2 3 15½

Direktlink zu Einzelresultaten von SG Baden 5 auf SSB-Hompage (Ost 4)

 

4. Liga

SG Baden 6

1. Runde

Baden 6 - Réti 7 = 3½ : 2½

Mit einem Startsieg, gegen "Réti/ZH 7", in die SMM-Saison 2011! 

Erstmals spielte Klaus Herbke, in diesem "6. Badener Team". Er trug, gleich mit einem Partiesieg, am 1. Brett, zum ""Mannschaftssieg" bei! Als "Gast" von der 5. Mannschaft spielte Peter Steinmann (Remis) mit. Erfreulicherweise entschieden die beiden eingesetzten "Schachjunioren", Simon Sommerhalder und Pascal Schellenberg, mit ihren Partiesiegen, den Wettkampf zu Gunsten unseres Teams!

2. Runde

Schönenwerd/Gösgen 1 - Baden 6 4½ : 1½

Nach dem "Startsieg", in der 1. SMM-Runde, nun eine Niederlage in der 2. SMM-Runde 2011! 

Infolge mehrerer Absagen, musste unsere 6. Mannschaft etwas umgestellt werden. Neu spielten Nigel Smith und Ernst Nobs mit. Bei der Auswärtsniederlage in "Schönenwerd", konnte, Junior Stefan Dangleterre, als Einziger seine Partie gewinnen. Ernst Nobs erzielte ein "Remis".

3. Runde

Baden 6 spielfrei

4. Runde

Freude herrscht bei "SG Baden 6"! 

Mit viel Elan reiste unsere 6. Mannschaft nach Zürich. Dabei spielten die beiden, neu in unsere SG Baden eingetretenen, Jörg Wallmüller (Vater) und Junior Peter Wallmüller, erstmals für eine Mannschaft unseres Vereins mit. Herzlich willkommen! Mit Simon Sommerhalder, Pascal Schellenberg und Peter Walmüller spielten somit wieder 3 Junioren, in unserer 6. Mannschaft, mit! Das ist doch erfreulich! Christoph Weishaupt, Simon Sommerhalder und Pascal Schellenberg gewannen ihre 3 Partien und Peter Wallmüller spielte Remis. So war es eigentlich ein fast ein "Badener Juniorensieg"!

5. Runde

Lugano-Paradiso 1 - Baden 6 = 6 : 0 Forfait 

Die Reise nach "Luga no-Paradiso" war für unsere "6. Mannschaft (Juniorenteam)" zu weit und zu kostspielig! 

Dass man, bei der SMM, in der 4. Liga, ins Tessin reisen soll ist schon ungewöhnlich! Da man keine "Autofahrer" fand, welche mit unserem Juniorenteam, "SG Baden 6", ins Tessin fahren wollten und die veranschlagten "Bahnkosten", von ca. 550.-- Franken einfach zu hoch waren, entschloss sich die "Mannschaftsleitung den "Wettkampf", gegen "Paradiso-Lugano 1" "forfait", verloren zu geben. Dazu kam auch noch, dass man erst, gegen ca. 23.00 h abends, mit den Junioren, wieder nach Hause gekommen wäre!

6. Runde

Science City 1 - Baden 6 = 0 : 6

Eindeutiger "Kantersieg" unserer 6. Mannschaft gegen das personell reduzierte "ETH-Team" in Zürich! 

Nur an 4 Brettern wurde dieser SMM-Wettkampf ausgetragen. Der Mannschaftserfolg des "Badener Teams" stand nie in Frage!

7. Runde

Baden 6 - Oberglatt 2 = ½ : 5½

"SG Baden 6" hatte, gegen "Oberglatt 2" nichts zu bestellen! 

Schon die "Elo-Punkte sagten alles aus! "Oberglatt 2" war eindeutig, für unser 6. SMM-Team, eine Nummer zu gross! Erwähnenswert ist, dass unser "Neumitglied" und erstmals, in der "SMM" ein- gesetzte Peter Schmalz (noch ohne "Elo-Punkte"!) gegen einen Gegner, mit 1705 Elo-Punkten, den einzigen halben Punkt, für unser Team erkämpfen konnte!

Rang Club MP EP
1. Paradiso 1 12 33
2. Oberglatt 2 8 21
3. Réti 7 7 23
4. Baden 6 6 15
5. Schönenwerd/Gösgen 1 4 14
6. Zürich 6 4 13½
7. Science City 1 2
8. Wollishofen 6 0 1

Direktlink zu Einzelresultaten von SG Baden 6 auf SSB-Hompage (Zentral 5)

 

nach oben