logo

 

Home
Aktuelles
Verein
Jugendschach
Agenda
Turniere
SMM
SGM
Schachlinks

Resultat und Bericht vom "Aufstiegswettkampf": 1. Regionalliga/2. Bundesliga 

Die 1. SGM-Mannschaft der SG Baden schafft den Aufstieg in die "zweithöchste" SGM-Spielklasse, 2. Bundesliga, mit einem Mannschaftssieg beim Aufstiegswettkampf gegen "SG Biel 1"!

 

Die Mannschaft von SG Baden nach dem Aufstiegswettkampf. Von links nach rechts: Hintere Reihe = Yannick Suter, Heinz Schaufelberger, Hendrik Pruys, Martin Jenny Vordere Reihe = Ray Middelhoven, Sai Saikrishnan, Karl Wilhelm (Mannschaftsleiter), Matthias Saurer (Es fehlt: Ivan Wintner).

SG Baden 1 - SG Biel 1 = 3 1/2 : 2 1/2 

Der mit Spannung erwartete "Aufstiegswettkampf" fand im reservierten Restaurant "Quelle" in Baden, bei idealen Bedingungen, statt. 

Es begann mit einer unerwarteten Ueberraschung! Die "Bieler" kamen, nur mit 4 Spielern, statt deren 6, nach Baden! Und das, bei einem "Aufstiegswettkampf", nachdem sich die "Seeländer", in ihrer "welschen" 1. Regional-gruppe, mit grossen Anstrengungen und souverän den "aufstiegswettkampfberechtigten", 1. Schlussrang, erkämpft hatten! Dafür traten sie,mit ihren 4 "elo-stärksten" Spielern zum Wettkampf an und hofften offensichtlich, trotz ihrem "Personalmanko", den "Aufstieg" doch schaffen zu können! 

So spielten die vier spielenden "Badener Vertreter": Heinz Schaufelberger, Matthias Saurer, Martin Jenny und Yannick Suter mit einer sehr grossen Belastung! Denn es war klar, dass ihre Gegner gezwungen waren, ihre Partien unbedingt zu gewinnen, wenn die Bieler den Aufstieg (trotz ihrem "Peronalmanko") doch noch schaffen wollten. So waren etwelche Remisangebote der "Badener", von vornherein aussichtslos! Die beiden, gezwungenermassen, "arbeitslosen" Sai Saikrishnan und Ray Middelhoven, Mannschaftsleiter Karl Wilhelm und die anwesenden Zuschauer, erlebten dadurch einen ungemein spannenden und dramatischen Mannschaftswettkampf! Den "stärksten "Elobrocken" bekam, von den Badenern, Yannick Suter, am 4. Brett, vorgesetzt. Sein Gegner, Georg Michel, wies nämlich satte 2276 Elo-Punkte auf! In einer "königsindischen Partie", konnte der "Badener Juniorenleiter", bis zum 25. Zuge, eine "ausgeglichene" Stellung halten. Aber dann erfolgte ein massiver "Zentrumsangriff" des Bielers und schliesslich entschied ein, auf das Feld "e6" vorgepreschter, gegnerischer Bauer, die Partie zu Gunsten des "Bielers". Durch diesen "Minuspunkt" wurde nun der "Druck" auf die drei anderen "Badener" noch grösser! Auch Martin Jenny, hatte es, bei dem weitherum bekannten Eugene Kydryavtsey (2145 Elo-Punkte) mit einem sehr spielstarken Gegner zu tun. Nach langem Kampf entstand dann schlussendlich ein "Endspiel", bei welchem, beide Spieler König, je einen "Turm" und 4 Bauern hatten. Dabei hatte Jenny einen "Freibauern" auf der "d-Linie" und sein Gegner einen Solchen auf der "a-Linie". Minutiös behandelten Beide diese "Endspielphase" und gekonnt erzwang dann der "Badener" das wichtige "Remisresultat". Somit waren noch die beiden "letzten Badener Mohikaner", Matthias Saurer und Heinz Schaufelberger am Werk! Konnten die Beiden, die mindestens geforderten "aufstiegsentscheidenden" Remis nach Hause bringen? Bei Heinz Schaufelberger waren die "Badener Anhänger" sehr optimistisch, denn er konnte schon recht früh die "Qualität" gewinnen. Er hatte dafür zwar einen Bauern weniger, aber es sah sogar nach einem "Partiegewinn" des "Badener Vorkämpfers" aus! Aber plötzlich ging, für den "Badener", ein zweiter Bauer verloren und die Lage wurde kritisch! Trotz "Zeitnotphase", behielt der Badener Vertreter aber gekonnt die Nerven und konnte schlussendlich alles, zum äusserst wichtigen "Remis", abtauschen! So trug also, am Schluss, Matthias Saurer, die Verantwortung, das letzte "Remis", für das "Badener Team", zu bewerkstelligen. Noch einigen Verwicklungen entstand auch bei ihm ein heikles Endspiel! Aeusserste Vorsicht war geboten, denn sein "Bieler Gegner", hatte immerhin eine Spielstärke von 2205 Elo-Punkten! Aus König, Läufer und 2 Bauern, auf "Badener Seite" und König, Springer und 2 Bauern "auf Bieler Seite" bestand die "Schlussstellung", welche zu behandeln war. Und Matthias Saurer machte das ruhig und souverän! Als sich die Beiden dann die Hand zum "Remis reichten, war für unsere "Badener Mannschaft", der Aufstieg, in die "2. SGM-Bundesliga",Tatsache geworden! 

Mit einem gemeinsamen "Nachtessen", im Spiellokal, feierte man zusammen den "historischen Moment"! Herzliche Gratulation allen Beteiligten, inkl. "Mannschaftsleiter"!

 

 

 

 

nach oben