logo

 

Home
Aktuelles
Verein
Jugendschach
Agenda
Turniere
SMM
SGM
Schachlinks

SG Baden 3 

Aufstiegswettkampf 3./2.Liga 

Baden 3 - Réti-Zürich 6 = 4 : 2

 

An den beiden letzten Brettern hat's für unsere Dritteamler "positiv gescheppert" und mit diesen beiden gewonnenen Partien ging man 2 : 0 in Führung und brachte dann den Mannschaftssieg, mit "Remis-Ergebnissen", an den übrigen Brettern, souverän "ins Trockene"! Damit "krönte" man eine sehr erfolgreiche SMM-Spielsaison 2012. Nachdem man "Tabellenerster" der 3. Liga-Gruppe wurde, gelang es nun auch noch, in die höhere Spielklasse, "2. Liga", aufzusteigen! Herzliche Gratulation!

 

Wie erwähnt, wurden die Weichen, für den Gewinn dieses Aufstiegswettkampfes, interessanterweise, an den Brettern fünf und sechs gestellt! Am 5. Brett bekam es Sebastian Durand (SG Baden 3/1841 Elo), mit Bernhard Burkardt (1718 Elo) zu tun. Der Zürcher servierte eine "Französische Verteidigung". Das störte den Badener aber nicht! Mit gekonntem Spiel gewann Durand die "Qualität" und wickelte ins "Endspiel" ab. So konnte der erste "Badener-Brettgewinnpunkt" schon recht früh eingefahren werden. Beim 6. Brett vetrat Klaus Sabo (1842 Elo) die "Badener Farben". Es entstand, mit dem "Réti-Vertreter", Werner Riniker (1607 Elo), eine lebhaftes Spiel. Der "Badener Routinier" gewann, dann, im Mittelspiel einen "Bauern". Sollte das, am Schluss, entscheidend sein? Tatsächlich! Der "Mehrbauer", setzte sich, auf dem Königsflügel, durch und und ein entscheidender "Springerzug" entschied dann die Partie auch noch endgültig! So stand es also nun 2 : 0 für unsere dritte Mannschaft ! Die "spannenste" Partie fand beim 1. Brett statt. Das war das Brett, auf welchem, am Längsten gespielt wurde! Mit "Weiss" traf Frank Klein (1900 Elo) auf den Zürcher, Christof Tschurr (1749 Elo). Nach einer "positionellen "Anfangsphase" entstand schliesslich ein kompliziertes "Mittelspiel", bei welchem der "Badener Vetreter" schlussendlich die "Qualität gewann. Der Spieler von "Réti" entwickelte hingegen einen sehr starken Druck auf die "weisse Königsstellung" des "Bäderstädters". Die"Materialbilanz" sah dann wie folgt aus: "Baden" =: 2 Türme + 2 Bauern / Réti-ZH = 1 Turm + 1 Springer + 3 Bauern. Aber der "Badener" geriet, trotz materialmässig besserer Stellung, in "akute" Zeitnot! So einigte man sich schiesslich auf "Remis". Am 2. Brett spielte, entgegenkommenderweise, Jörg Wallmüller (1877 Elo), von unserer 4. Mannschaft, mit. Er war "aufstiegswettkampfberechtigt", weil er in einer Mannschaft gespielt hatte, welche "bezeichnungsmässig", unter "SG Baden 3" war. Dies half uns, die Absenzenlücken, der weiteren verdienten Mannschaftsmitglieder von "SG Baden 3": Andreas Suter (1901 Elo) und Marc Croket (1885 Elo), zu überbrücken! Herzlichen Dank! Kennen Sie die Schacheröffung: "Tschebanenko Slavisch"? Jörg Wallmüller spielte sie mit "Schwarz"! Sein Gegner: Mattheo Cussigh (1854 Elo) hatte auf alle Fälle alle Mühe damit! Der "Badener Vertreter" besetzte die "e-Linie", mit Dame und Turm und bestimmte so die Partie. Trotzdem einigte man sich dann auf ein Remis, den positiven "Zwischenwettkampfstand", zu Gunsten von "Baden", berücksichtigend. Martin Abbühl (1876 Elo) hatte bisher alle, in der Spielsaison 2012, gespielten SMM-Gruppenwettkämpfe, für "SG Baden 3", gewonnen! Voller Elan stürzte er sich sich nun, am 4. Brett, in den "Aufstiegswettkampf"! Er konnte einen seiner weissen Bauern, bis auf das Feld "f6" vorrücken und setzte damit die Königsstellung seines Gegners, Sebastian Wüthrich (1834 Elo) recht stark unter Druck! Aber das intensve "Gegenspiel des Zürchers" bewirkte, dass schlussendlich ein "Remis" herauskam. Röbi Achermann (1847 Elo). spielte, am 4. Brett, gegen Routinier, Martin Lachat (1641 Elo). Am Schluss entstand ein "gleichwertiges "Bauernendspiel" das ebenfall zum "Remis" führte! 

Mit dem Anstossen von "Champagner" und einem "Mannschaftsphoto" feierten dann unsere "Dritt-Teamler" ihren Aufstieg in die 2. Liga. Eine besondere Freude hatte dabei auch Mannschaftsleiter Karl Wilhelm! Auf alle Fälle steht der Mannschaft eine interessante "SMM-Saison 2013", in der "höheren Spielklasse", bevor!

 

 

 

nach oben